Schulgucker - Schuljahr 2020/21

 

#Frieden geht uns alle an

Am 21. September ist der Weltfriedenstag. Die Schüler*innen der 4. Klassen setzen sich mit diesem Thema gerne intensiver auseinander und nehmen mit ihren Arbeiten teil an der Aktion „#Frieden geht uns alle an“, die von der Katholischen Jugend der Diözese ins Leben gerufen wurde.

„Was ist Frieden?“ Diese Frage steht ganz am Anfang. Mit der Geschichte vom König, der die Künstler des Landes mit einem Friedensbild beauftragt, wird deutlich, dass Frieden nicht nur ein schönes Bild der Abwesenheit von Gewalt ist, sondern dass Frieden jeden Tag neu versucht werden muss. Denn „Frieden ist ein Tunwort“!

Ihre Gedanken bringen die Schüler*innen in Word-Clouds zu Papier. Diese Wort-Wolken sind dann auch gleich die Grundlage, um Friedensgebete zu schreiben:

Lieber Gott, ich bete, dass es auf dieser Welt jeden Tag ein bisschen mehr Frieden gibt. Dass die vielen Kriege, Hungersnöte und Misshandlungen weniger werden. Gib jedem Menschen die Chance, Frieden zu fühlen! Amen.


Frieden geht uns alle an Frieden geht uns alle an Frieden geht uns alle an Frieden geht uns alle an Frieden geht uns alle an Frieden geht uns alle an Frieden geht uns alle an Frieden geht uns alle an Frieden geht uns alle an