Geschichte unseres Hauses


Unser Haus ist ein Haus für Kinder. Das Haus wurde vom Architekten Steineder erbaut und die Außenfassade steht unter Denkmalschutz. Im Jahre 1999 feierten wir das 100 jährige Bestehen. Es war fast immer Schulbetrieb in unserem Haus.

Während des 2. Weltkrieges gab es keinen Unterricht. 1944 - 1945 wurde das Gebäude durch einen Bombenangriff fast zur Gänze zerstört. Nach dem Wiederaufbau begannen
die Schwestern wieder mit der 1. Klasse VS. Im Jahre 1950 konnten die Schwestern die HS eröffnen.

Im Jahre 1963 wurde mit einer Halbinternatsgruppe begonnen. Es folgte später eine 2. Gruppe. 1972 war der Beginn des Hortbetriebes in unserem Haus. Zuerst waren es zwei Gruppen, die geführt wurden, später kam eine Gruppe nach der anderen dazu. Seit September 2005 ist der Hort in einem Neubau untergebracht, der mit der Schule verbunden ist.

Heute werden die Schülerinnen und Schüler in sieben Hortgruppen betreut. Unser Hort in der Brucknerschule in Linz gehört den Franziskanerinnen von Vöcklabruck.